Gesangverein Buchonia e.V.

Gesangverein "Buchonia" Rothemann - Chor

Der Gesangverein „Buchonia“ prägt seit 1905 das kulturelle Leben des Dorfes. War es vor dem Ersten Weltkrieg üblich, dass Chöre als Männerchöre gegründet wurden, so entstand nach dem Zweiten Weltkrieg, als der Verein im Jahr 1946 die Probenarbeit wieder aufnahm, neben dem Männerchor auch ein Frauenchor. Beide Chorgruppen wurden bald zu einem gemischten Chor unter Leitung des damaligen Lehrers Karl Martin zusammengeführt, der von 1909 bis 1952 den Chor dirigierte. Rudolf Möller (1952-1968) und Helmut Lerch (1968-1978) setzten seine Arbeit als Chorleiter erfolgreich fort. Seit 1978 ist Thomas Martin Dirigent des Chores.

Der gemischte Chor wirkt durch Konzerte im Bürgerhaus und in der Kirche, durch die musikalische Mitgestaltung von öffentlichen Veranstaltungen, Vereins- und Familienfeiern sowie als Kirchenchor in der St.Barbara-Kirche als wichtiger Kulturträger im öffentlichen Leben von Rothemann. Darüber hinaus ist er in der gesamten Region ein bekannter und gern gehörter Chor, der ein breites Repertoire zu bieten hat und für seinen ausgewogenen Chorklang bekannt ist.
Daneben präsentieren jüngere Sängerinnen und Sänger, die im Singkreis „Crescendo“ dem Verein angeschlossen sind, überwiegend moderne Lieder und Arrangements. Einige Männer haben sich mit den „Redman-City-Harmonists“ außerdem dem Gesang im Stil der Comedian Harmonists gewidmet.

Gesangverein "Buchonia" Rothemann - Singkreis Crescendo